NoahMen plastische Chirurgie für den Mann - Kassel
+49 (0)561 – 30 86 45 01

Fakten zur OP

Behandlung: stationär
OP-Dauer: ca. 2 Stunden

Gynäkomastie

Nicht nur Frauen leiden unter einer zu kleinen, zu großen oder ungleichen Brust, auch Männer können unter dem Eindruck der eigenen Brust leiden, wenn es sich um eine abnormale und als ästhetisch unschöne Zunahme des Fettgewebes oder der Brustdrüsen an den männlichen Brüsten handelt. Dieses Krankheitsbild wird als Gynäkomastie bezeichnet, die gerade in den letzten Jahren vermehrt aufzutreten scheint. Die Verkleinerung der Brust bei Männern wird in der medizinischen Fachsprache als Lipomastie bezeichnet und über minimale Hauteröffnungen an den Brustwarzen und im Bereich der Achselhöhlen durchgeführt.

Eine hormonelle Erkrankung oder eine Lebererkrankung, aber auch die Einnahme von aufbauenden Medikamenten im Kraftsport kann zur sogenannten Männerbrust führen. Diese Brustentwicklung wird häufig als sehr störend empfunden.

Die Behandlung

Je nach Ausmaß und Beschaffenheit der Gynäkomastie, kann die Männerbrust durch Fettabsaugung oder schneidende Verfahren behandelt werden. Das überschüssige Fett und Brustdrüsengewebe werden entfernt, die Haut geglättet, so dass eine flachere, maskulinere Brust entsteht. Bei der Fettabsaugung wird durch ein bis zwei winzige Schnitte eine Bettäubungsmittellösung injiziert und nach etwa einer Stunde kann das überschüssige Fett schmerzlos abgesaut werden. Bei der echten Gynäkomastie wird das Drüsen- und Fettgewebe durch einen halbmondförmigen Schnitt am Unterrand des Warzenhofes entfernt. Liegt nach der Behandlung ein Hautüberschuss vor, wird eine Hautstraffung zur Verbesserung der Brustkontur vorgenommen.

Nach der Behandlung

Bereits kurz nach der Operation wird ein spezieller Druckverband angelegt, der zusätzlich von einer Kompressionsweste ergänzt wird. Dieser muss für vier bis sechs Wochen getragen werden, um den Rückgang der Schwellungen und die Wundheilung optimal zu unterstützen. Blaue Flecken im Brustbereich sind nach der OP völlig normal und kein Grund zur Sorge. Um die Schwellung nach der OP zu lindern, können gekühlte Pads aus dem Kühlschrank helfen. Ungefähr 14 Tage nach der Lipomastie können die Fäden gezogen werden. Leichte körperliche Arbeiten sind nach zwei bis drei Wochen wieder möglich, auf sportliche Betätigung sollten Sie ca. sechs Wochen verzichten.